Neuigkeiten in der Presse

Falsche Ernährung gibt es nicht

von Peter Könnicke, erschienen am 25.08.2017, POTSDAMER NEUESTE NACHRICHTEN

Für den Ernährungspsychologen Christoph Klotter ist bewusstes Essverhalten eine Lebensaufgabe. Im Interview spricht er über das Entstehen von Gewohnheiten und die Herausforderung, diese zu ändern - was dabei keinen Erfolg verspricht: Vorgaben.

Herr Klotter, was ist falsche Ernährung?

Falsche Ernährung gibt es nicht, weil jeder Mensch Nahrungsmittel unterschiedlich verarbeitet. Die ganzen Ernährungsempfehlungen lassen sich reduzieren auf zwei Aussagen: abwechslungsreich und viel Gemüse. Alles andere ist individuell bestimmbar. Wir sagen nicht mehr: Das und das müssen die Menschen essen, sondern wir müssen herausfinden, was jedem Menschen bekömmlich ist. Es ist ein individuelles Finden und keine normative Vorgabe. In der Ernährungswissenschaft widersprechen sich die Befunde alle Jahre, ständig gibt es neue Erkenntnisse, was die bis dahin geltenden Ernährungsempfehlungen überflüssig macht. So können wir nicht mehr arbeiten.

Lest hier den vollständigen Artikel: www.pnn.de